•  
  • De

Ausstellung "Flow" (Malerei & Fotokonzepte), 2018

Ausstellung "Flow" (Malerei & Fotokonzepte)

Bei Ottmar Hörls malerischer Werkreihe (seit 2017) handelt es sich um gegenstandslose Malerei in monochromen Farbtönen. Titel, Struktur und Farbigkeit lassen an pflanzliche Strukturen, an Natur oder auch an Albrecht Dürers „Das große Rasenstück“ denken. Auch in der Fotografie entwickelt Ottmar Hörl seit 1982 innovative Methoden und verzichtet auf die individuelle Künstlerhandschrift. Nicht das Auge des Fotografen erfasst die Landschaft durch den Sucher, sondern die Kamera, die sich in Bewegung befindet. Das so entstandene fotografische Bild einer Landschaft löst sich in Farbstrudeln auf. All dies führt zu einer erweiterten Definition von Fotografie und dem Versuch, „der menschlichen Absicht in einer von Apparaten beherrschten Welt Raum zu verschaffen“ (Vilém Flusser, Für eine Philosophie der Fotografie).

"Ottmar Hörls Kunst operiert mit den Bildern und Vorstellungen unserer Kultur. Er gibt diese jedoch nicht einfach nur wieder, sondern bringt sie, mittels seriellen Prinzips konsequent auf den Punkt. Seine Werke sind immer kontextbezogen sowie materialimmanent. So gelingt es ihm, das kulturhistorische Bedeutungsfeld aufs Neue zum Diskurs zu stellen und uns neue Dimensionen sichtbar und erlebbar zu machen." (Prof. Dr. Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur)

Niemals zuvor hatte ein Künstler ein solch schlichtes Motiv wie ein Stück Wiese zum alleinigen Inhalt gewählt und so radikal ins Bild gesetzt. Albrecht Dürers "Großes Rasenstück" (1503) zählt bis heute zu den berühmtesten Naturstudien der Kunstgeschichte. Erstmals hat Ottmar Hörl nun malerische Neuformulierungen entwickelt, die sich auf Dürers Aquarell beziehen. Dabei handelt es sich um zwei Unikatsereien im Hochformat - allesamt Bilder, die Augen und Seele berühren, die über Kunst, Kosmos, den Naturbegriff im 21. Jahrhundert und Wahrnehmung neu nachdenken lassen. Jedes einzelne Rasenstück abstrakt gemalt, in Acryl direkt auf Leinwand (ohne Keilrahmen).



Text: Eva Schickler

Fotos: Annette Kradisch


zur Website der Galerie ABTART
Katalog zur Ausstellung "Flow"

>  Alle Projekte

>  Shop